weibliche U14

Jahnmädchen erreichen Qualifikationsrunde zu den Westdeutschen

Die U14 des TV Jahn Königshardt musste am Samstag für die letzten beiden Spiele der Rückrunde an das Netz.
Im ersten Spiel mussten sich die Mädels gegen den Tabellenführer aus Weeze beweisen. Trotz einem knappen Ereignisses ging der Sieg an die Mädchen aus Weeze, die das Spiel durch gut platzierte Bälle für sich entscheiden konnte (2:0).

Im zweiten Spiel gegen Bedburg-Hau fanden die Jahn-Mädchen besser ins Spiel und konnten den ersten Satz für sich entscheiden. Durch einige Nachlässigkeiten und zu vielen Aufschlagfehlern mussten wir den zweiten Satz an Bedburg-Hau abgeben. Im dritten Satz fanden die Mädels aus Oberhausen wieder in ihr Spiel und konnten auch diesen Satz und somit das Spiel für sich entscheiden.

Letztendlich ist die U14 des TV Jahn Königshardt auf dem vierten Platz in der Oberliga gelandet und nimmt somit auch an der Qualifikationsrunde A der Westdeutschen-Meisterschaften im Februar teil.

Es spielten: Ernst, Erol, Wienold, Ingendoh

TV Jahn Königshardt : VT Kempen 1:2
TV Jahn Königshardt : VCE Geldern 2:0
Am heutigen Spieltag musste das Team nach Moers. Der erste Satz des Tages wurde grandios gespielt, viele gute Angriffsschläge und Feldabwehr. Leider wurde das spielen in den nächsten beiden Sätzen eingestellt, sodass Kempen leichtes Spiel hatte und verdient gewann.
Durchgang 2 verlief problemlos zugunsten von Königshardt und wurde durch gute Teamarbeit souverän nach Hause gebracht.
Das Team: Wienold, Ernst, Hagenbruck, Ingendoh, Erol

flyer_tv_jahn.jpg

TV Jahn : VC Bottrop 90 Jungen 0:2

TV Jahn : VC Essen Borbeck 2:0

Die Oberliga Mädels um Trainerin Linda Boywitt starteten am heutigen Spieltag zuerst gegen die Jungs aus Bottrop. Der erste Satz ging denkbar knapp mit 23:25 an die Jungs. Leider konnte man an die Leistung des ersten Satzes nicht anknüpfen und musste sich im zweiten Satz mit 19:25 geschlagen geben. Wenig Motivation, kaum Anfeuerung und fehlende Absprache auf dem Feld waren die Ursache für diese Niederlage. Im darauffolgenden Spiel gegen den VC Essen Borbeck wollte man wieder alles geben und motiviert ans Netz gehen. Dies gelang den Königshardter Mädels aber mehr schlecht als recht. Bis Mitte des ersten Satzes war es ein Spiel auf Augenhöhe. Erst zum Ende hin gelang es den Mädchen sich durch starke Aufschläge zum Sieg zu spielen. Im zweiten Satz ging man dann konzentrierter an die Sache und holte so einen deutlichen 25:14 Sieg nach Königshardt. Es spielten: J.Jakob, L.Bruckschlegel, L.Wienold,K.Ingendoh, V.Liß, I.Ernst und M.Erol

TV Jahn Königshardt - Dingden 0:2

TV Jahn Königshardt - Hünxe 0: 2

Das erste Saisonspiel der U14 Oberliga verloren die Jahnmädchen deutlich mit 0:2 gegen den SV BW Dingden. Nichts lief zusammen, die Gegner hatten keinerlei Probleme und konnten sich entspannt Richtung Sieg spielen. Mit der Niederlage aus dem ersten Spiel startet das Team denkbar schlecht ins nächste Spiel gegen den STV Hünxe. Allerdings kommt man ab Mitte des ersten Satzesbesser ins Spiel. Der erste Satz ging mit 22:25 an den Gegner & auch der zweite Satz war genauso knapp. Ebenfalls mit 23:25 ging dieser an Hünxe. Schade, aber umso mehr Anreiz für Trainerin Linda Boywitt das Training zu überarbeiten und an den Fehlern zu arbeiten.

Tusem 1 : TVJ (0:3) (8:25,11:25,12:25)

Tusem 2: TVJ (1:2) (19:25,25:21,25:13)

Mit 7 von 10 gewonnenen Spielen beendet die junge U14 Mannschaft die aktuelle Saison mit dem dritten Tabellenplatz. Eine sehr erfreuliche Bilanz. Auch heute wollen die Mädels nichts verschenken. Gegen Tusem 1 war es ein leichtes Spiel, da allein die Aufschläge gereicht haben um den Gegner ins Abseits zu stellen. Gegen Tusem 2 müsste man mit einem stärkeren Gegner rechnen. So war der erste Satz bis zur Hälfte ausgeglichen, bis die TVJ Mädchen merkten, dass lange Bälle der Schlüssel zum Satzgewinn sind. Durchgang 2 ging verdient an den Gegner aus Essen, aber war dennoch am Ende knapp und ärgerlich. Nicht desto trotz wollte man das Spiel gewinnen und somit kämpfte jeder nochmal um den Ball und zeigte Einsatzbereitschaft. Lob an alle und ein verdienter Sieg war das Ergebnis des heutigen Tages

TV Jahn Königshardt - FCJ.Köln 2:0

TV Jahn Königshardt - SV Werth 2:0

TV Jahn Königshardt - PTSV Aachen 0:2

Nachdem man die Saison in der Jugendoberliga als Vizemeister abgeschlossen hatte, man damit bereits zu den besten 32 NRW-Teams gehörte, und sich damit für die erste Qualfikationsrunde zu den Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert hatte ging es für das Team von Trainer Dirk Kriebel an diesem Wochenende in heimischer Halle darum den Sprung in die Runde der besten 16 NRW-Teams zu schaffen. Dazu war es erforderlich bei dem mit vier Mannschaften besetzten Turnier einen der ersten beiden Plätze zu belegen. Im ersten Spiel gegen den FC J.Köln tat sich der Jahnnachwuchs zu Beginn noch recht schwer, spielten die Kölner doch mit einem anderen Spielsystem als man es gewohnt war. Es gelang aber recht schnell die Schwachstellen bei den Gästen auszumachen und so konnte man letztendlich verdient als Sieger das Feld verlassen. Auch im darauffolgenden Spiel gegen den SV Werth behielt die Mannschaft ihre Spielfreude und so konnte man auch hier einen deutlichen 2:0 Erfolg feiern. Da zu diesem Zeitpunkt Köln und Werth bereits zwei Spiele verloren hatten stand damit der Einzug in die nächste Runde fest. Im letzten Spiel gegen die klar favorisierte Mannschaft aus Aachen musste man sich dann mit einer verdienten 2:0 Niederlage zufriedengeben. Trotzdem war die Freude groß und jetzt fiebern alle dem 31.Januar entgegen an dem ausgespielt wird welche 12 Teams an den Westdeutschen Meisterschaften teilnehmen werden.

Es spielten: T. Spaltmann, A. Volkmer, O. Kubiak, A. Böing, C. Botindari und J. Jakob

TV Jahn Königshardt - Borbeck 2:0
TV Jahn Königshardt - Moerser SC männlich 0:2
Nach anfänglich durchwachsenem ersten Satz legte die U14-Oberligatruppe im zweiten Satz einen Gang zu und deklassierte die förmlich überforderte Mannschaft des VC Essen Borbeck.Im anschließenden Match gegen die männliche Jugend des Moerser SC wusste man lange Zeit zu gefallen und es gelang immer wieder die großgewachsenen Jungherren zu ärgern.Mit etwas weniger Respekt wäre ein Satzgewinn in diesem für die Wertung uninteressanten Spiel möglich gewesen.Damit schließt man als Tabellenzweiter der Oberliga ab und hat sich dadurch die Teilnahme an den Qualifikationsrunden zu den Westdeutschen Meisterschaften gesichert.Das Team:Spaltmann,Kubiak,Volkmer,Botindari und Böing

TV Jahn Königshardt - Humann Essen 0:2

TV Jahn Königshardt - Moerser SC 2:1

Erste Saisonniederlage für U14-Mädels.
Keinen guten Tag erwischte die Oberligatruppe. Ausgerechnet im Spiel gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Mannschaft aus Human erwischte man einen rabenschwarzen Tag und unterlag mit 0:2. Selbst gegen die weitaus schwächere Mannschaft aus Moers reichte es nur zu einem 2:1 Erfolg.

TV Jahn Königshardt I - Moerser SCJ 2:0

TV Jahn Königshardt - Humann Essen II 2:0

Nachdem einer der Gegner, Humann Essen II zum Spieltag nicht antreten konnte und das Spiel dadurch mit 2:0 an den Jahnnachwuchs ging, musste das Team von Dirk Kriebel gegen einen ungewohnten Gegner an die Netze, nämlich gegen die Jugendmannschaft des Moerser SC. Die immer stärker schwindende Zahl an Jugendteams machte es erforderlich gemischte Liga zusammen zu stellen. So wollte man sehen wie man den, in dem Alter ungestüm agierenden Jungs, Parolie bieten kann. Das sollte also für die Jahnmädels kein sonderlich großes Problem sein. Nachdem man sich im ersten Satz, den man mit 25:14 für sich entscheiden konnte noch eine kleine Gewöhnungsphase gönnte, marschierte man in Durchgang zwei beim 25:8 Erfolg problemlos durch und bleibt damit weiter ungeschlagen in der Liga.