Damen 3

Damen 3

TV Jahn Königshardt III - VC Essen Borbeck IV  3:0

Für die TV Jahn Damen ging es am aktuellen Spieltag gegen die junge Truppe des VC Essen Borbeck. Die Gegner ließen es zu, dass der erste und zweite Satz schnell und klar durch die Jahn Damen gewonnen werden konnten (25:11; 25:10). Im dritten Satz passten sich die Jahn Damen etwas an die Einstellung der Gegner an. Unaufmerksamkeiten und Fehler führten mit 25:23 nur zu einem knappen Sieg. Die Königshardter Aufstellung: Treder, Kunz, Hübner, Michalski, Michelke, Donath, Seelig, Freyth und Holst

TV Jahn Königshardt III - Dinslaken 3:1

Heute ging es für die dritte Vertretung der Jahndamen gegen den Nachbarn MTV Rheinwacht Dinslaken ans Netz.Im ersten Satz wurde noch mehr gegen die Gegebenheiten in der Halle als gegen Dinslaken gespielt, was zu einem Ergebnis von 25:21 für den Gastgeber Dinslaken führte. Einmal orientiert und wie ein Chamäleon der Halle angepasst, gewannen die Jahndamen die folgenden Sätze souverän mit 9:25, 19:25 und 18:25. Fazit des Spiels: auch eine antirutschbeschichtete Halle kann uns nicht stoppen. Es spielten: V. Koch, N.Cipa, M. Wosnek, C. Hübner, N. Treder, A. Donath, M. Schafferhans, I. Seelig, S. Kunz, F. Michelke, L. Freyth

Tv Jahn III gegen SG TV Heiligenhaus/Mettmann, ein Spiel, in dem keine Langeweile aufkam. Hart umkämpfte Bälle und lange Spielzüge sorgten in zwei von vier Sätzen für eine Verlängerung über das normale 25 Punkte Satzende hinaus.  
Startete man sehr stark in den ersten Satz und erarbeitete sich eine 4:0 Führung, musste die Jahndamen sehr schnell erkennen, dass der Gast alles andere als leicht wird. Es gelang die Führung bis zum Abpfiff zu verteidigen und den Satz mit 26:24 für sich zu entscheiden. Satz zwei und drei gingen nach langer und kräftezehrender Ballwechsel an den Gast mit 17:25 und 20:25. Nun kam der vierte Satz und es galt noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Beide Mannschaften kämpften um jeden Punkt. Es wurde sich nichts geschenkt. Auch dieser Satz ging in die Verlängerung, bis zum Endstand von 25:27.
Leider sind die Jahndamen trotz sehr guter Leistung punktelos aus dieser Partie gegangen. Es spielten: V. Koch, N.Cipa, L. Kallenberg, J. Holst, M. Wosnek, C. Hübner, T. Michalski, N. Treder, A. Donath, M. Schafferhans, I. Seelig

SG MTG Horst/TVG Steele : TV Jahn Königshardt III 0:3

Im zweiten Spiel der Saison ging es für die dritte Damen des TV Jahn gegen die Spielgemeinschaft aus Essen. Die Mannschaft war aus der letzten Saison nicht bekannt, weshalb man nicht wissen konnte was einen erwartet. Die Spielhalle war nur etwas mehr als Spielfeld groß und auch nicht besonders hoch. Solche Hallen hatten den Mädels in der Vergangenheit häufig Probleme gemacht. Dieses Mal sollte das anders sein. Zwar gab es auch ein paar Annahmen die unter die Decke schossen, aber meistens lief alles super. Die Mannschaft hat super ins Spiel gefunden und sich auch von diversen Spielerwechseln, seien es eigene noch gegnerische, nicht aus dem Takt bringen lassen. Das Spiel ging damit verdient 3:0 (25:15;25:19;25:17) an die Damen des TV Jahn.
Es spielten: Koch, Kallenberg, Michelke, Hübner, Michalski, Schofferhans, Kunz, Seelig,Holst

TV Jahn Königshardt III : Werdener TB 0:3

Der Saisonstart lief für die 3. Damen des TV Jahn nicht erfolgreich. Das Spiel gegen den Werdener TB gestaltete sich anstrengend. Besonders gelegte Bälle und Blockfehler kosteten den TV Jahn Punkte. Bei langen Ballwechseln konnte sich die Damen gut präsentieren. Mit einigen Angabenserien konnte die Damen 3 gute Vorsprünge rausholen, die sie in der Folge leider wieder verloren gaben. Die Mannschaft war mit ihrer Leistung trotzdem zufrieden und baut diese für die nächsten Spiele sicher aus.
Das Spiel endet 17:25; 21:25 und 14:25 für den Werdener TB.
Für den TV Jahn spielten: Koch,Kallenberg,Hübner,Michalski,Treder,Donath,Brock,Freyth,Kunz und Holst.

Im letzten Spiel der Saison ging es für die Damen des TV Jahn auswärts gegen die junge Truppe aus Dingden. Es war klar, dass das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist, trotzdem starteten die Mädels motiviert. Doch leider wollte es nicht richtig klappen. Sowohl im ersten als auch im zweiten Satz gelang es den Jahn Damen Punkterückstände aufzuholen und um viele Bälle erfolgreich zu kämpfen. Im dritten Satz blieb der TV Jahn klar hinter Dingden zurück. Alle drei Sätze gingen mit 25:17; 25:19 und 25:15 an Dingden. Die Jahn Damen müssen nun die nächsten Spieltage abwarten um die Endplatzierung in der Tabelle zu erfahren. Der Klassenerhalt sollte im besten Fall gesichert sein.

Für den TV Jahn gingen ans Netz: Kallenberg, Hübner, Brock, Treder, Michalski, Schmidt, Donath, Holst

TV Jahn 3 - VC Essen Borbeck 4 -0:3


Im Spiel gegen den direkten Verfolger in der Tabelle gingen die Jahn Damen verletzungsbedingt nur zu sechst ans Netz. Eine Verlegung des Spiels war leider nicht möglich.
Die Damen kämpften um jeden Ball, verschenken aber besonders im dritten Satz viele Punkte durch fehlerhafte Annahmen und Angaben. Der starke Angriff der Gegner bereitete Ihnen zusätzlich Probleme. Alles in allem hat es der dritten Damen Spaß gemacht und es konnten wenigstens Ballpunkte verzeichnet werden.
Alle drei Sätze gingen mit 25:17; 25:22 und 25:12 an den VC. Der TV Jahn 3 steht damit nun auf dem 5. Tabellenplatz.


Es spielten: Hübner, Treder, Cipa, Koch, Michelke, Holst.

Am letzten Spieltag vor Weihnachten ging es für die dritte Damen auswärts gegen den Weseler TV. Ein Sieg sollte her. Es gab nur wenige umkämpfte Bälle im Spiel. Beide Mannschaften vergaben Punkte durch mangelnde Absprachen und irgendwie nahm das Spiel nie richtig an Fahrt auf.
Der TV Jahn konnte aber alle drei Sätze für sich entscheiden und gewann das Spiel somit 3:0 (25:22;25:8;25:18).
Es spielten: Michalski,Donath,Koch,Hübner,Treder,Brock,Cipa,Wosnek,Holst

Nach dem Sieg am vergangenen Spieltag wollte die Damen 3 auch heute wieder einen Erfolg verzeichnen. Motiviert ging es ans Netz. Die Spielsätze waren gezeichnet von schnellen Ballwechseln, zum Teil langen Spielzügen und stark umkämpften Punkten. Die Mannschaften schenkten sich nichts. Auch heute wurden Spielrückstände zügig wieder aufgeholt und es gab Angabenserien. Die Damen waren hochkonzentriert. Und es gelang, dem TV Jahn das heutige Heimspiel mit 3:1 (25:19;26:24;21:25 & 29:27) für sich zu entscheiden.


Für den TV Jahn spielten: Koch,Kallenberg,Cipa,Wosnek,Brock,Michelke,Hübner,Michalski,Schmidt,Treter,Donath und Holst

Nach den vergangenen Spieltagen musste für die Mannschaft ein Sieg her. Die 3. Damen startete optimistisch, motiviert und gelassen. Es gab nichts zu verlieren. Die Schwäche lag in den letzten Spielen häufig und Annahme und vor allem in der Angabe. Diese Fehler sollten im heutigen Spiel nicht wieder gemacht werden. Das gelang dem TV. Auch größere Spielrückstände wurden aufgeholt, Angabenserien von bis zu sechs und mehr Punkten stellten kein Problem dar. Jeder Ball wurde umkämpft und konnte häufig für die 3. Damen entschieden werden. Das Spiel ging mit 25:20;25:22 und 25:13 und damit klar 3:0 an den TV Jahn. Wichtige Punkte sowohl für die Platzierung als auch das Selbstbewusstsein.