Damen 2

Personell weiterhin alles andere als erfreulich ist die Situation bei Jahns Zweitvertretung.So musste auch Trainer Kriebel beim Spieltag in Wesel gegen Dingden wieder auf drei Spielerinnen des Kaders verzichten.So blieben sieben Spielerinnen über um der jungen motivierten Dingdener Mannschaft Parolie zu bieten.Erstmals mit im Team war mit Anne Schroers ein Neuzugang für die nächsten drei Spieltage.Sie griff dann nach nur einer gemeinsamen Trainingseinheit mit dem Team auch gleich für zwei Sätze mit ins Spielgeschehen ein.Mit einer guten kämpferischen und mannsc haftlichen Leistung gelang es den Jahndamen dann auch die Sätze eins und zwei für sich zu entscheiden.Und trotz mahnender Worte des Trainers lief der dritte Satz komplett an Jahn vorbei und Dingden schöpfte mit dem Satzgewinn den Mut das Spiel noch zu drehen.Soweit ließen es die Jahndamen aber nicht kommen,gute Spielzüge und starke Aufschläge von Linda Boywitt zwangen Dingden mit einem deutlichen Satzgewinn in die Knie."Wir haben jetzt das was in der Tabelle unter uns oder in direkter Nachbarschaft steht,schlagen können,an den nächsten Spieltagen werden wir nur noch auf Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel treffen.Um da auch bestehen zu können haben wir noch viel Arbeit vor uns",resümiert Kriebel.Es spielten:Krebs,Boywitt,Karius,Tödter,Knaup,Schroers und Siegburg